Fladenbrot mit gebratenen Rote Rüben

5. Januar 2020

Rote Rüben – knallrot, aromatisch und eines der gesündesten Gemüsesorten überhaupt. Gerade jetzt, sehnen wir uns nach leichterer Kost. Das Fladenbrot hast du rasch zubereitet und das Ofengemüse macht sich quasi fast von ganz allein. Anstatt von Roten Rüben kannst du auch Kürbis, Sellerie oder Pastinaken verwenden.


All diese Gemüsesorten liefern dir die richtigen Vitamine für den kalten Winter.

Zubereitung

  1. Rüben und Kichererbsen in eine ofenfeste Form geben. Mit den Gewürzen bestreuen, salzen und pfeffern und mit Olivenöl beträufeln.
  2. Im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad Umluft 20 Minuten braten.
  3. Für das Fladenbrot, die beiden Mehle vermischen, Salz und Fenchelsamen beigeben.
  4. Die Hälfte der zerlassenen Butter zum Mehl geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine gut unterkneten. Soviel Wasser hinzugeben, bis ein weicher glatter Teig entsteht.
  5. Den Teig auf der Arbeitsfläche zu einer Rolle formen.
  6. 8 Portionen abstechen und diese zu glatten Kugeln formen. Zugedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Mit dem Nudelholz auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Fladen mit ca. 20cm Durchmesser rollen. Eine Pfanne stark erhitzen und jeden Fladen einzeln backen.
  7. Einmal wenden und die gebackene Seite sofort mit flüssiger Butter bestreichen, die andere Seite kurz nachbacken. So mit den weiteren Fladen fortfahren.
  8. Für den Dip Sauerrahm und Fetakäse vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Die gebratenen Rüben und Kichererbsen mit dem Fladenbrot und dem Dip anrichten.
  10. Mit Zwiebeln und frischen Kräutern bestreuen.

 

 

 

 

SHARE THIS STORY
KOMMENTARE
MEHR
KOMMENTIEREN

*