GO BACK
        TO MENU

        Zubereitung

        Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und den frischen Germ hineinbröseln. Milch lauwarm erhitzen und 50ml davon mit einem Esslöffel Zucker verrühren. Diese dann über den Germ in die Mulde leeren und zugedeckt 20min gehen lassen. (an der Oberfläche der Milch entstehen kleine Blasen)
        Restliche warme Milch mit Zucker und Butter verrühren, diese dann zum Germteig hinzugeben. Mit dem Knethacken einer Küchenmaschine vermengen.

        Dotter, Salz und Zitronenschale hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen nachkneten. Zu einer Kugel formen und auf der Arbeitsfläche zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen. (das Volumen verdoppelt sich) Marillenmarmelade mit Honig verrühren. Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine ofenfeste Form ausbuttern.

        Teig mit dem Nudelholz zu einem Quadrat ausrollen, mit einem Messer oder einer Teigkarte in 12 gleichgroße Stücke trennen. Pro Teigstück einen Löffel Marmelade in die Mitte platzieren und an den Enden zusammenschlagen. Mit dem Verschluss nach unten in die Form setzen. So weiter verfahren und alle Teigstücke ohne Abstand zueinander in die Form setzen. Mit einem feuchten Tuch abdecken und weitere 15 Minuten gehen lassen.


        Mit flüssiger Butter bestreichen und auf mittlerer Schiene 30 Minuten backen bis sie eine goldgelbe Farbe haben. Noch warm mit Staubzucker bestreuen.
        Für den Hollerkoch die angeführten Zutaten in einem Topf aufkochen.
        Stärke mit zwei Esslöffel der aufgekochten Flüssigkeit verrühren und wieder in den Topf zurückleeren. Unter ständigem Rühren einmal ordentlich aufkochen. Vom Herd ziehen und etwas auskühlen lassen. Mit den Buchteln anrichten.

         

                   

         

        0 COMMENTS

        Hinterlasse hier in paar Worte!

        Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Diese Felder sind erforderlich*

        *