GO BACK
        TO MENU

        Wie findest du die Kombination aus süß und salzig? Bei uns dürfen Früchte in keinem Sommersalat fehlen. Kurz anbraten oder auf den Grill legen und schon ist ein bunter Salat noch geschmackvoller. Marillen sind nicht nur in Knödel, als Chutney oder als Marmelade gut, sondern auch leicht pikant gewürzt im Salat. Neben Marillen sind auch Pfirsich, Ananas oder Wassermelone zu empfehlen.

        Verratest du uns auch deinen Tipp für ein Sommergericht?
        Mit dem Hashtag #bestofkitchenstory sind wir gespannt, wie du deinen Salat bei den warmen Temperaturen aufpeppst!

         

         

        Zubereitung
        Marillen waschen und halbieren, vom Stein entfernen und mit Olivenöl und Kokosblütenzucker bestreichen. Erbsenschoten im kochenden Wasser blanchieren.
        Marinade mit den angeführten Zutaten herstellen, und je nach Geschmack würzen.
        Salatblätter kurz durch die Marinade ziehen und auf einem Teller anrichten. Marillen in einer Pfanne anbraten bis sie leicht Farbe bekommen. Mit dem Mozzarella auf dem Salat anrichten.

         

         

        0 COMMENTS

        Hinterlasse hier in paar Worte!

        Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Diese Felder sind erforderlich*

        *