GO BACK
        TO MENU

        Leben im Einklang mit der Natur. – Das spürten wir bei unserem Besuch im Bregenzerwald  in Vorarlberg. Die Menschen strahlen dort eine ganz besondere Ruhe und Zufriedenheit aus. Zu wissen, in welch wunderschönen Gegend die Kühe den Sommer verbringen dürfen, hat schon etwas sehr beruhigendes. Zu sehen, mit wie viel Liebe und Leidenschaft, Unternehmen geführt werden und zu spüren wie ehrlich die Arbeit erfolgt.

         

        FREITAG 30.6.2017 – Mellau

        Käseschule Metzler in Egg
        Mit allen Sinnen genießen. Sehen – Riechen – Schmecken – Fühlen
        Für Käseliebhaber, wie wir es sind, ist es schon etwas ganz besonderes seinen eigenen Käse herstellen zu dürfen. Es sind schon einige Schritte gefragt, bis man seinen selbstgemachten Frischkäse genießen darf. Aber jede einzelne Minute war es wert. Nach vielem rühren und beobachten der Milchkonsistenz und warten auf die richtige Temperatur durften wir den Käse mit Gewürzen und getrockneten Blüten verfeinern.

         

        Kulinarisch ging es für uns am Abend weiter, mit einem köstlichen 5 Gänge Überraschungsmenü im Biohotel Schwanen in Bizau. Mit Kichererbsen auf Orangefilet, Buchweizenknöderln, Zitronen Hühnchen uvm. kochten sich die “Wilden Weiber” in unser Herz.

         

        SAMSTAG 1.7.2017
        Auf geht’s auf die Alpe Steris im schönen Marul. Hinauf über die wunderbaren Almwiesen, genossen wir den atemberaubenden Ausblick auf die Bergwelt des Kleinwalsertals und wurden im Steris Stübli herzlich willkommen geheißen.
        Die Produktion der hochwertigen Produkte erfolgt direkt auf der Alm. Täglich werden dort hunderte von Liter Milch zu Käse verarbeitet, um ein Endprodukt der Spitzenklasse zu gewinnen.
        In dieser Umgebung  kann man die Artenvielfalt der Gräser und Kräuter sehen und spüren.
        Kaum haben wir eine  befriedigendere Arbeit, als wie diese es auf der Alm ist, gesehen und gespürt.

         

         

        ZU DIESER BLOGGERREISE WURDEN WIR VON HEUMILCH EINGELADEN – VIELEN DANK FÜR  DEN EINBLICK IN DIE KÄSEKULTUR VORARLBERGS UND DIE TOLLE  ZUSAMMENARBEIT!
        0 COMMENTS

        Hinterlasse hier in paar Worte!

        Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Diese Felder sind erforderlich*

        *