GO BACK
        TO MENU

         

        2016-12-01_0012

         

         

        Zubereitung

        Die Eier trennen. Das Eigelb zusammen mit dem Zucker und dem lauwarmen Wasser so lange schlagen bis die Creme weißlich wird.
        Eiweiß zu Schnee schlagen.
        Die weiteren Zutaten Mehl, Salz und etwas Orangen-Abrieb vermischen.
        Abwechselnd den Eischnee und die Mehl-Mischung unter die Eigelb-Creme unterrühren.

        Backrohr auf 160 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auskleiden und den Teig darauf gleichmäßig verteilen.
        Im Ofen backen bis der Teig hellbraun ist. Herausnehmen und am Blech vollständig auskühlen lassen.
        Mit einem beliebig großen Dessertring drei Kreise ausstechen.
        Orangenmarmelade leicht erwärmen und die Biskuit-Kreise großzügig damit bepinseln.

        Für die Creme werden zunächst Mascarpone und Sauerrahm mit dem Orangensaft gut miteinander verrührt.
        Mit Vanillezucker, Vanillemark und Amaretto abschmecken.
        Die Sahne aufschlagen und locker unter die Creme rühren.
        Die Hälfte der Creme ist die Füllung des Kuchens, die andere Hälfte ist für das Frostig gedacht.

        Nun abwechselnd die Tortenböden zusammensetzen. Auf den untersten Tortenboden ein paar Löffel der Creme verteilen und leicht verstreichen, dann das nächste Biskuit darauf setzen, so noch einmal weiter verfahren.
        Die restliche Creme dient als Frostig für die Torte. Mit Hilfe einer Palette den Kuchen komplett ummanteln.
        Für etwa eine Stunde kalt stellen. Den Kuchen mit Blumen deiner Wahl dekorieren.

         

        2016-12-01_0001

        2016-12-01_0003

        2016-12-01_0011

        2016-12-01_0006

        2016-12-01_0007

        2016-12-01_0008

        2016-12-01_0013

        2016-12-01_0015

        2016-12-01_0019

        2016-12-01_0020

        2016-12-01_0018

        2016-12-01_0021

        Photography // Carolina Auer Photography
        Food Styling & Recipe // Carina Grissemann
        Decoration & Florals // Marina Krimbacher
        Hair & Makeup // Nadine Hochwieser
        Model // Jenny Janser

        0 COMMENTS

        Hinterlasse hier in paar Worte!

        Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Diese Felder sind erforderlich*

        *