BACK TO
        MENU
        JOURNAL JOURNAL

        Winter Wedding Cake – Frosted Love

        13. April 2016

        Wir lieben es Shoot’s mit anderen Dienstleistern der Hochzeitsbranche zu organisieren und zu realisieren. Unsere liebe zu Hochzeiten begann eigentlich damit, dass Carolina auch Hochzeitsfotografin ist und was gibt’s schöneres als Food & Wedding zu kombinieren? Vor allem lieben wir Blumen und Dekoration – Marina von Beau.Concept Decoration lebt und liebt ihren Beruf  und das sieht man auch an den Bildern.

         

        2016-12-29_0031

         

        Zubereitung Biskuit
        Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Boden der beiden Springformen mit Backpapier auslegen. Die Eier in 2 größere Schüsseln voneinander trennen. Zuerst das Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz aufschlagen. Das warme Wasser darüber gießen und auf höchster Stufe cremig rühren, bis die Eiercreme weißlich wird. Zur Seite stellen.

        In der zweiten Schüssel das Eiweiß erst leicht steif schlagen und dann nach und nach die zusätzlichen 100g Zucker einrieseln lassen. Nun ganz steif schlagen und mit einem großen Löffel locker unter die Eiercreme heben. Nicht zu viel umrühren, damit das Biskuit beim Backen auch schön aufgeht. Das Mehl sieben und mit der Speisestärke mischen. Die  Mischung so kurz wie möglich locker unter die Eiermasse heben, damit der Teig nicht wieder flüssig wird. 2 Springformen sollten vorbereitet sein, in denen man die Biskuitmasse füllen kann.

        Auf der mittleren Schiene bei 180 Grad goldgelb backen.
        Wenn das Biskuit fertig gebacken ist, erstmal ganz auskühlen lassen. Danach erst aus der Form nehmen und das Backpapier entfernen. Mit einem Sägemesser, vorsichtig einschneiden, und den oberen Boden herunterheben.

        Zubereitung Creme
        Die Sahne aufschlagen und den Zucker dabei einrieseln lassen. Den Rum ebenfalls dazugeben. Die Mascarpone mit dem Orangen-/Zitonensaft verrühren und die Orangenzesten dazugeben. Nun die Mascarpone mit der Sahne vermischen und kurz durchrühren damit sich alles gut vermengt. In den Kühlschrank stellen damit die Creme gut durchziehen kann.

        Zutaten zum Anrichten der Torte
        Heidelbeergelee sowie Heidelbeeren und Brombeeren

        Vor dem zusammensetzen werden die einzelnen Böden mit dem Heidelbeergelee bestrichen, darauf wird die Creme aufgetragen, Heidelbeeren und Brombeeren werden auf der Creme verteilt und der nächste Boden kann darauf gesetzt werden. So weiter fortfahren. Wir haben bei dieser Torte drei Biskuit Böden verwendet, natürlich könnt ihr auch alle vier verwenden, je nach dem wie hoch eure Naked Cake werden soll.

         

        2016-12-29_0009

        2016-12-29_0011

        2016-12-29_0012

        2016-12-29_0014

        2016-12-29_0015

        2016-12-29_0016

        2016-12-29_0017

        2016-12-29_0018

        2016-12-29_0019

        2016-12-29_0023

        2016-12-29_0025

        2016-12-29_0027

        2016-12-29_0028

        2016-12-29_0029

        2016-12-29_0044

        2016-12-29_0032

        2016-12-29_0031

        2016-12-29_0034

        2016-12-29_0038

        2016-12-29_0046

        Fotografie: Carolina Auer Photography
        Rezept & Foodstyling: Carina Grissemann
        Styling & Dekoration & Blumen: Marina Krimbacher – beau.concept
        Organisation: Sabine Hofmann – HOCHzeiten
        Model: Laura Z.
        Hair & Makeup: Melanie Walch
        Kleid: Elfenkleid

        JOURNAL JOURNAL

        Spekulatius Soufflé mit Pflaumen und Orangen

        24. Dezember 2015

        .
        Zutaten für 4-8 Portionen je nach Größe der Förmchen

        200g Spekulatius Gewürzkekse
        5 mittelgroße Eier
        100g Butter
        1 1/2 EL Weizenmehl
        1TL Backpulver
        70g Zucker
        zusätzlich etwas Butter und Zucker für die Förmchen
        1 Bio Orange
        4 Stück Pflaumen
        2cl Amaretto

        Zubereitung
        Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
        Eine feuerfeste Form mit Backpapier auslegen, und zu einem Drittel mit Wasser füllen.
        Diese Form nun in den Ofen geben, denn das Wasser muss kochen wenn das Soufflé in den Ofen kommt.
        Die Förmchen mit weicher Butter ausbuttern und mit Zucker ausstreuen.

        Orangen und Pflaumen schälen und in kleine Scheiben/Stücke schneiden. In Amaretto tränken und in die vorbereiteten Förmchen geben. Spekulatiuskekse mit einem Mixer ganz fein mahlen. Das Mehl mit dem Backpulver versieben. Butter mit der Küchenmaschine schaumig schlagen, danach das Mehl-Backpulver-Gemisch dazugeben. Die Eier trennen, davon die Dotter zur Butter nach und nach einrühren.

        Die fein gemahlenen Spekulatiuskekse zum Butter-Dotter-Gemisch geben und kurz und langsam miteinander verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Wenn der Schnee steif ist, den Zucker nach und nach einrieseln lassen und weiter schlagen. Den Schnee vorsichtig unter die andere Masse mischen bis alles gut vermengt ist. Die Masse großzügig in die Formen füllen, es sieht schön aus wenn es ordentlich aufgeht und eine Haube entsteht. Sofort in den Ofen in das Wasser stellen, und unter Beobachtung ca. 20 Minuten backen.
        Die Ofentüre auf keinen Fall in der Zwischenzeit öffnen, denn sonst kann sein das das Soufflé zusammenfällt.
        Mit Staubzucker bestreuen und noch heiß den Gästen servieren.
        .

         

        auercarolina_mxastable_theprettyblog-12

        auercarolina_mxastable_theprettyblog-13

        JOURNAL JOURNAL

        Rote Beete Carpaccio mit Walnüsse, Gorgonzola, Mohngrissini

        21. Dezember 2015

        Zutaten für 4-6 Portionen
        3-4 Stück mittelgroße rote Rüben
        1TL Kreuzkümmel
        150g Walnüsse
        300g Gorgonzola
        2 EL Olivenöl
        1 EL Walnussöl
        3 EL Walnussessig
        1 EL scharfer Senf
        Salz
        Pfeffer aus der Mühle
        2 Becher Zwiebel Sprossen
        2 Becher rote Radieschen Sprossen
        ca. 30 Stück Grissini
        Mohn
        pasteurisiertes Eiweiß


        Zubereitung

        Die rote Beete für eine Stunde kochen lassen bis sie weich aber trotzdem schnittfest ist. Für ein gutes Aroma einen Teelöffel Kreuzkümmel mit in das Wasser geben. Danach gleich schälen und etwas auskühlen lassen.
        In der Zwischenzeit die Mohngrissini vorbereiten. Die Grissini mit dem Eiweiß einpinseln und sofort im Mohn wälzen. Auf einem Gitter trocknen lassen.
        Den Gorgonzola in kleine Würfel schneiden und die Walnüsse halbieren.
        Die Marinade aus Olivenöl, Walnussöl, Walnussessig, Senf, Salz und Pfeffer herstellen.
        Die ausgekühlte rote Beete in sehr dünne Scheiben schneiden und auf den Tellern auflegen.
        Mit den Sprossen, dem Gorgonzola und den Walnüssen dekorieren und mit der Marinade beträufeln.
        Die Mohngrissini seitlich dazulegen und servieren.
        Die rote Beete kann kalt oder auch lauwarm serviert werden. Frisch gekocht und lauwarm ist das Rote Beete Carpaccio geschmacklich wahrlich ein Traum. Der erdige Geschmack mit dem Gorgonzola und den Walnüssen ist einzigartig.

        .

        auercarolina_mxastable_theprettyblog-3

        JOURNAL JOURNAL

        Selleriesuppe mit gerösteten Maroni

        16. Dezember 2015

        Zutaten für 4-6 Portionen
        1 Zwiebel
        1 Schalotte
        2 Knoblauchzehen
        2 große Kartoffeln
        2 große Knollensellerie
        Olivenöl
        Schuss Essig
        2 lt. Gemüsesuppe
        1/4 lt. Sahne
        Salz
        Pfeffer aus der Mühle
        1 Becher Sauerrahm
        1 Becher frische Kresse
        150g Maroni
        .
        Zubereitung

        Die Zwiebel, Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken.
        Kartoffel und Knollensellerie ebenfalls schälen und in kleinere Würfel schneiden.

        Nun mit Olivenöl in einem Topf gut anbraten, damit ein feines Röstaroma entsteht. Mit einem Schuss Essig ablöschen und mit der Gemüsesuppe aufgießen. 40 Minuten bei mittlere Hitze köcheln lassen bis die Kartoffel- und Selleriestücke weich sind.
        In der Zeit können die Maroni vorbereitet werden. An der Oberfläche kreuzweise einschneiden und für 10 Minuten im heißen Wasserbad kochen. Danach können die Maroni für ca. 20-25 Minuten bei 160 Grad in den Ofen.

        Die Suppe nun fein pürieren, mit Sahne verfeinern und mit den Gewürze nach Belieben abschmecken. Die fertigen Maroni etwas auskühlen lassen aber noch schälen wenn sie warm sind, dann zerbröseln oder in kleine Stücke schneiden.

        Eine Pfanne erhitzen und die Maroni darin kurz anbraten.
        Einen besonderen Geschmack erhält man wenn man die Maroni mit etwas Honig leicht karamellisiert. Die Selleriesuppe mit einem Löffel Sauerrahm, frischer Kresse und den Maroni anrichten. Das Topping mit Olivenöl beträufeln und mit einer Prise Pfeffer aus der Mühle bestreuen.

        auercarolina_mxastable_theprettyblog-6

        auercarolina_mxastable_theprettyblog-7

        auercarolina_mxastable_theprettyblog-8

        JOURNAL JOURNAL

        Hot white chocolate

        15. Dezember 2015

        Zutaten für 4 Tassen
        100g weiße Schokolade
        600ml fettarme Milch
        Saft und Schale von 1/2 Bio Orange
        2EL Grand Manier
        100ml Schlagsahne
        Zimtzucker

        Zubereitung
        Die weiße Schokolade in kleine Stücke schneiden oder fein reiben.
        Die Milch erhitzen und die Schokolade darin auflösen.
        Den Saft der Orange und den Grand Manier mit einem Schneebesen unterrühren.
        Die Schlagsahne steif schlagen.
        Die heiße Schokolade in die vorbereiteten Tassen füllen. Mit Schlagsahne, geriebener Orangenschale und Zimtzucker servieren.
        .

        auercarolina_mxastable_theprettyblog-1