GO BACK
        TO MENU
        Journal Journal

        Schokoladen Tarte mit Johannisbeeren

        13. August 2018

        Zubereitung
        Mehl, Zucker, Salz und Kakao vermengen, das Eigelb hinzugeben, kurz verrühren und alles auf eine Arbeitsfläche geben. Butter in Würfel schneiden und zur Masse hinzukneten, sodass ein kompakter Teig entsteht. Zu einer Kugel formen und für ca. 30 Minuten kaltstellen.
        Für die Füllung, die Schokolade grob hacken. Sahne in einem Topf erhitzen und bevor diese zum Kochen beginnt vom Herd nehmen und die Schokolade einrühren.
        So lange verrühren, bis Sahne und Schokolade eine Masse ergeben. Vollständig auf Zimmertemperatur auskühlen lassen. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Tarteform ausbuttern und mit Mehl ausstäuben.

        Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4mm dick ausrollen, in die Tarteform legen und leicht andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und für 15-20 Minuten backen. Die Tarte mit Johannisbeer Gelee bestreichen, 20 Minuten kühlen, dann die Schokolade darüber gießen und für mindestens 4 Stunden kühlen, besser noch über Nacht. Mit frischen Johannisbeeren belegen.

         

         

        Zutaten für das Johannisbeer Gelee
        500g Johannisbeeren
        ½ lt. Wasser
        ½ Zitrone
        ½ Vanilleschote
        ½ Zimtstange
        350g Gelierzucker

        Zubereitung
        Johannisbeeren mit Wasser in einem Topf so lange kochen bis sich ausreichend Saft gebildet hat. Zitrone, Vanille und Zimt hineinlegen und für 15 Minuten sieden lassen. Ein Sieb über einen weiteren Topf legen und die Fruchtmischung hineingeben. Mit Hilfe eines Löffels die Fruchtmasse durch das Sieb pressen. Die Fruchtmasse mit Gelierzucker aufkochen und für mindestens 3 Minuten köcheln lassen. Das heiße Gelee in ein mit Rum ausgeschwemmtes Glas füllen und sofort verschließen.

         

         

        Journal Journal

        Selbstgemachtes Ciabatta

        30. Juli 2018

        Zubereitung
        Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken.
        Den Zucker und die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Mit Mehl leicht bedecken und 5 Minuten ziehen lassen. Teig nun verkneten und in einer Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort, eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln. Salz und Öl hinzugeben und nochmals zu einem glatten Teig verkneten.
        Teig halbieren, zu Ciabattas formen und mit Mehl leicht anstauben. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und zugedeckt nochmals 15 Minuten gehen lassen. Im Backrohr bei 200 Grad Umluft, etwa 25 Minuten goldbraun backen.

        Für den Aufstrich, den Fetakäse mit einer Gabel zerdrücken und mit Topfen und Joghurt verrühren.
        Mit Kräutern und Gewürzen abschmecken. Zitronensaft und Olivenöl beigeben und bis zum Anrichten kaltstellen. Ciabatta in 2cm dicke Scheiben schneiden, mit dem Feta Topfen bestreichen und mit frischen Kirschen dekorieren.

         

         

         

        Journal Journal

        Sommersalat mit gebratenen Marillen

        30. Juli 2018

        Wie findest du die Kombination aus süß und salzig? Bei uns dürfen Früchte in keinem Sommersalat fehlen. Kurz anbraten oder auf den Grill legen und schon ist ein bunter Salat noch geschmackvoller. Marillen sind nicht nur in Knödel, als Chutney oder als Marmelade gut, sondern auch leicht pikant gewürzt im Salat. Neben Marillen sind auch Pfirsich, Ananas oder Wassermelone zu empfehlen.

        Verratest du uns auch deinen Tipp für ein Sommergericht?
        Mit dem Hashtag #bestofkitchenstory sind wir gespannt, wie du deinen Salat bei den warmen Temperaturen aufpeppst!

         

         

        Zubereitung
        Marillen waschen und halbieren, vom Stein entfernen und mit Olivenöl und Kokosblütenzucker bestreichen. Erbsenschoten im kochenden Wasser blanchieren.
        Marinade mit den angeführten Zutaten herstellen, und je nach Geschmack würzen.
        Salatblätter kurz durch die Marinade ziehen und auf einem Teller anrichten. Marillen in einer Pfanne anbraten bis sie leicht Farbe bekommen. Mit dem Mozzarella auf dem Salat anrichten.

         

         

        Herbst Herbst

        Blätterteig Tartelettes

        7. Juli 2018

        Wenn sich die Farbe des Teiges im Ofen in ein schönes goldbraun verwandelt, und man sich vorstellt, in eines der Tartelettes reinbeißen zu können, entstehen doch wahre Glücksgefühle oder? Etwas übertrieben, ja! Aber in Kombination mit der Joghurt-Sahnecreme ist es an purem Genuss wirklich nicht zu übertreffen!
        Mit Blätterteig kann man im Nu so viel Schönes zaubern. Das einfachste Gebäck entsteht aus frischem Blätterteig und hübsch garniert mit frischen Früchten ist es ein wahrer Genuss!
        Ihr werdet an diesem Genuss auch so erfreut sein, wie wir es sind.

         

        Zutaten
        1 Rolle Blätterteig
        1 Ei
        1EL Milch
        1 Prise Salz
        1EL Kokosblütenzucker

        für die Joghurt-Sahnecreme
        250ml Sahne
        200g griechisches Joghurt
        3EL Honig
        50g Heidelbeeren gefroren

        für das Topping
        40g Mandelblättchen
        100g Stachelbeeren
        Staubzucker

         

        Zubereitung
        Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausbreiten und doppelt nehmen, dh. einmal einklappen, sodass der Teig dicker ist. In 6 gleich große Stücke trennen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Jedes Stück rundherum, einen Zentimeter vom Rand mit einem Messer einritzen, aber nicht durchschneiden. Die Mitte mit einer Gabel einstechen.
        Ei, Milch und Salz verquirlen und den Teigrand damit bestreichen. Mit Kokosblütenzucker bestreuen und im vorgeheizten Backrohr bei 200 Grad bei Ober- und Unterhitze etwa 15 Minuten goldbraun backen.

        Für die Joghurt-Sahnecreme, die Sahne halbfest schlagen, Joghurt unterziehen und mit Honig süßen. Heidelbeeren antauen lassen, und erst kurz vor dem Anrichten unterziehen.
        Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne anrösten, bis sie duften und goldbraun sind.
        Die fertig gebackenen Tartelettes etwas auskühlen lassen, erst dann die Sahnecreme darauf verteilen und mit Mandelblättchen, Stachelbeeren und Staubzucker garnieren. Gleich servieren, ganz frisch schmecken sie am Besten.

         

        Journal Journal

        Cremiges Joghurt Eis mit weißen Beeren

        1. Juli 2018

        Die Beeren im Garten bekommen immer mehr Farbe und der Sommer ist auch wieder zurück.
        Gleich zwei Wünsche die in Erfüllung gehen, und das muss gefeiert werden, wie wir finden!
        Diesen Monat haben wir etwas ganz Feines für dich. Das Joghurt Ribisel Eis ist im Nu zubereitet, und für eine geschmackliche Erfrischung genau das Richtige.

        Einfache Zutaten, frische Beeren aus dem Garten und ein bisschen Dekoration – mehr braucht es nicht, um ein unglaubliches Sommerdessert herzustellen.
        Der Geschmack nach erfrischendem Joghurt und den süß-säuerlichen Beeren, schmeckt so sehr nach Sommer, dass wir das Rezept unbedingt mit dir teilen möchten. Also los, schnapp dir einen Korb und mach dich auf Beerensuche.

        Noch ein kleiner Tipp: wenn du keine Eismaschine hast, geht’s auch ganz einfach so -> Eismasse in eine gefrierfeste größere Form geben, sodass man mit einem Schneebesen gut umrühren kann. Die Creme in diese Form füllen, und jede Stunde kräftig umrühren, dann wieder gefrieren lassen. Diesen Vorgang 3-4mal wiederholen, dadurch bekommt das Eis auch eine cremige Konsistenz.

         

         

        Zubereitung
        Die Sahne halbfest aufschlagen. Kristallzucker und Vanillezucker beigeben und fast steif schlagen. Joghurt und die Hälfte der Beeren unterziehen und gut mit der Sahne verrühren. Die Masse in eine Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Dieser Vorgang dauert etwa eine halbe Stunde.
        Die Eismasse in eine Kuchenform oder eine andere beliebige gefrierfeste Form füllen. Die restlichen Beeren auf der Oberfläche verteilen und ein paar Honigklekse darauf geben. Noch für eine Stunde im Eisfach nachkühlen.

         

         

         

        Journal Journal

        Saftiger Beerenkuchen

        12. Juni 2018

        Endlich ist er hier – der lang ersehnte Sommer. Wir lieben diese lauen Sommerabende, wunderschöne Sonnenuntergänge hier in den Bergen, Gartenparties mit Freunden, der Duft von Sommerregen und diese  wunderschönen Almblumenwiesen – soweit das Auge reicht. 

        Natürlich konnten wir es kaum erwarten ein Stück frisch gebackenen Kuchen, garniert mit den Ribiseln aus dem Garten, in einem wild wachsenden Feld zu genießen.

        _________
        STYLING von der lieben Marina –
        beau.concept decorations 

         

         

        Zubereitung

        Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform ausbuttern und mit Mehl ausstäuben. 

        Sauerrahm, Weizenmehl, Mandeln, Zucker und Öl in einer Rührschüssel vermengen. Eier nach und nach einzeln unterrühren. Backpulver, Zimt und Vanille beigeben. Beeren unter die Masse ziehen und in die Backform füllen.

        Für 35-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe machen, wenn noch Teig am Stab haften bleibt weitere 5-10 Minuten backen.

        Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen. Mit frischen Beeren und Staubzucker garnieren. 

         

        Frühling Frühling

        Gedeckter Erdbeerkuchen

        12. Juni 2018

        Zubereitung 

        Mehl, Mandeln, Zucker und Salz einer Schüssel vermengen.

        Auf eine Arbeitsfläche geben und die in Würfel geschnittene Butter darüber verteilen. Mit den Händen zu einem krümeligen Teig zusammenfügen. Kaltes Wasser löffelweise unterkneten bis ein kompakter fester Teig entsteht. Zu einer Kugel formen, leicht flach drücken und im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde kühl stellen. 

        Für die Füllung zunächst Erdbeeren waschen, vom Strunk entfernen und vierteln. 

        In einer Schüssel mit Zucker, Zitronensaft, Salz, Zimt und Rum vermengen und abschmecken. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Mit den Mandeln und der Stärke unter die marinierten Erdbeeren rühren. Abdecken und für eine halbe Stunde ziehen lassen. 

        Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Backform (Durchmesser 20cm) ausbuttern und mit Mehl ausstäuben. 

        2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3mm dick zu einem großen Kreis ausrollen. 

        Mit Hilfe einer Palette in die Backform ziehen, am Rand hochdrücken und mit den Erdbeeren befüllen. Den restlichen Teig wieder zu einem großen Kreis ausrollen und mit einer runden Tülle kleine Löcher ausstechen. Den Teigdeckel auf die Form legen, damit die Erdbeeren vollständig bedeckt sind. Den Rand mit einer Gabel eindrücken. 

        Ei mit Milch verquirlen und die Oberfläche damit gut bepinseln. Braunen Zucker darüber streuen und im Backofen auf der untersten Schiene vorerst 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 180 Grad reduzieren und für weitere 45 Minuten backen. Die Oberfläche soll goldbraun sein und die Füllung blasen werfen. Vor dem Anschneiden auskühlen lassen, damit die Füllung stockt. 

         

         

        Frühling Frühling

        Holunder Naked Cake

        29. Mai 2018

        Zubereitung

        Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backform mit einem Durchmesser von 18cm ausbuttern oder mit Backpapier auskleiden. 

        Eier trennen und das Eigelb mit Zucker und Wasser für mindestens 5 Minuten schaumig rühren, bis die Masse hell und luftig ist. Mehl mit Backpulver vermengen und unter die Eiermasse sieben. Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die Masse heben. Biskuit in die Form streichen und etwa 15-20 Minuten goldgelb backen. In der Form vollständig auskühlen lassen. 

        Sahne separat mit dem Mixer aufschlagen. Weitere Zutaten verrühren und abschmecken. Bei Bedarf und nach Belieben nachsüßen. Sahne unter die Creme ziehen und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 

        Biskuit mit Hilfe eines Messers aus der Form lösen und seitlich mit einem Sägemesser einschneiden. Den unteren Boden mit Holunderblüten Sirup beträufeln. Dreiviertel der gekühlten Creme darauf verstreichen. Oberen Biskuitboden darauf setzen und mit der restlichen Creme bestreichen. Bis zum Anschneiden kühl stellen. 

         

        Frühling Frühling

        Brokkoli Suppe

        3. Mai 2018

        Kannst du dem Geruch von frischen Kräutern auch nicht wiederstehen?…
        Duftet es in deinem Garten auch schon so gut nach frischen Kräutern?…

        In unserem Kräutergarten wächst es schon fleißig und so haben wir auch gleich ein paar frische Kräuter für diese Suppe verwendet. Der herrliche Geruch von frischem Oregano und Salbei harmoniert mit dem Wild-Brokkoli, den wir auf dem Markt entdeckt haben, einfach wunderbar. Für diesen Monat haben wir ein schnelles und ganz unkompliziertes Rezept für dich. Wir verbringen zu dieser Jahreszeit am Liebsten die Zeit in unserem Garten und finden das diese Suppe ein perfekter Mittagssnack ist.

         

         

         

        Zubereitung
        Brokkoli waschen und die Enden etwas abschneiden.
        Zwiebel fein schneiden und den Knoblauch reiben. In einem Topf mit einem Esslöffel Olivenöl anschwitzen. Brokkoli beigeben und etwas
        anrösten, sodass ein geschmackvolles Aroma entsteht.
        Mit Gemüsesuppe aufgießen und für 20 Minuten leicht köcheln.  Mit den Gewürzen abschmecken und mit Sahne verfeinern.
        Verschiedene Kräuter und rosa Pfeffer dienen als Dekoration.
        Bei Bedarf mit einen Kleks Creme fraiche oder Sauerrahm toppen.

         

         

         

         

         

        Frühling Frühling

        Blumenkohl Hummus mit Romanesco

        26. April 2018

        Romanesco ist wohl das schönste Gemüse der Welt, oder wie seht ihr das? Die kleinen feinen turmförmigen Röschen, an denen man sich nicht satt sehen kann. Und beim Anblick der verschiedenen Töne in Grün,  kann man sich einfach nur in dieses wunderbare Gemüse verlieben. Dieses Gemüse, dass so aussieht als wäre es aus einer anderen Welt, ist nicht nur richtig gesund sondern liefert auch noch jede Menge Vitamin C und Karotin. Also perfekt für den Frühling. Wenn ihr den Geschmack von Kohl aus so gerne habt wie wir, dann kann es ja gleich losgehen. Wir sind gespannt wie ihr unsere neueste Greenie Kreation findet.

         

         

        Zubereitung
        Blumenkohl waschen, klein schneiden und im kochenden Wasser weich kochen.
        Kalt abschrecken und in einer großen Schüssel fein pürieren. Creme fraiche unterrühren, Knoblauch reiben und mit Salz, Pfeffer und Chili gut abschmecken. Vom Romanesco die grünen Blätter entfernen, den Stiel ganz lassen, sodass der ganze Romanesco beim Kochen kompakt bleibt. In einem hohen Topf im kochenden Wasser für 3 Minuten kochen lassen. Kalt abschrecken und in 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, und auf dem noch warmen Blumenkohl Hummus setzen. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten, Radieschen fein schneiden und mit Heidelbeeren und Sprossen garnieren.